[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Konzell.

„Wir setzen uns für Lösungen ein“ :

Allgemein

Kommunalpolitischer Stammtisch gut etabliert
Gut etabliert hat sich inzwischen der Kommunalpolitische Stammtisch von SPD und Unabhängige Bürger im Bräuhaus Gossersdorf. Vergangenen Sonntag wurden erneut zahlreiche Themen in aufgelockerter Atmosphäre mit den Gemeinderäten angesprochen und die verschiedenen Sichtweisen ausgetauscht.

Stellvertretende Landrätin Rosi Deser berichtete zu Beginn über ihre bisherigen Eindrücke in ihrem neuen Amt. Häufig würden Bürgeranliegen an sie herangetragen, bei denen sie sich gerne für Lösungen einsetze. Als Schwerpunkt setze sie, Deser, sich derzeit dafür ein, zwischen Mitterfels und dem Naherholungsgebiet Parkstetten einen Radweg herzustellen. Die betroffene Staats- und auch die Kreisstraße sei für Radfahrer und gerade auch Kinder viel zu gefährlich. Ein Treffen mit den beteiligten Gemeinden sei bereits vereinbart, um die Möglichkeiten einer Umsetzung auszuloten. Die SPD-Kreistagsfraktion mache sich auch für einen attraktiveren öffentlichen Personennahverkehr stark. Zum Beispiel sollten bei der Beförderung in den Schulbussen dauerhaft akzeptable Verhältnisse geschaffen werden. Gemeinderat Fritz Fuchs sprach zuerst die Finanzen der Gemeinde an. Mit unzutreffenden Äußerungen von verschiedenen Seiten würde bei  manchen ein falsches Bild verursacht. „Über 2,6 Millionen Euro Guthaben auf verschiedenen Bankkonten der Gemeinde und zugesagten Fördergeldern in Höhe von 2,2 Millionen Euro würden sich die meisten Gemeinden im Landkreis sicher freuen“, so Fuchs. Einig waren sich Deser und Fuchs, eine offene und transparente Informationspolitik sei sehr wichtig.

 

- Zum Seitenanfang.