[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Konzell.

Werden Vertrauensbeweis rechtfertigen :

Allgemein

Wahlnachlese von SPD/Unabhängige Bürger

Konzell: "Durch das ergebnisorientierte Miteinander im Gemeinderat in den letzten Jahren und der ausschließlichen Sachbezogenheit in den Wahlaktivitäten sind die besten Voraussetzung geschaffen, um ab Mai die neue Periode im Gemeinderat harmonisch zu beginnen. Ich bin sicher, vor uns liegen sechs gute Jahre, in denen wir unsere Gemeinde gemeinsam weiter vorwärts bringen werden". Mit diesen Worten eröffnete der neu gewählte Bürgermeister Fritz Fuchs am Samstag die Wahlnachlese im Gasthaus Streifenau.

In Hochstimmung angesichts der hervorragenden Ergebnisse hatten sich auch die ehemaligen Kandidatinnen und Kandidaten der SPD/Unabhängige Bürger mit den weiteren Helfern eingefunden.

"Wir werden den Vertrauensbeweis der Wählerinnen und Wähler rechtfertigen", fügte auch Kreis- und Gemeinderätin Rosi Deser an. Durch den Stimmenzuwachs habe man nach dem Bürgermeister auch noch einen weiteren, vierten Sitz im Gemeinderat erhalten. Neben ihr noch Hermann Kleingütl junior, Karl-Heinz Kerscher und Gaby Laumer. "Traumhaft" seien in Konzell die Ergebnisse auch für den Kreistag ausgefallen. Insgesamt könne die Gemeinde nun vier Kreisräte in dieses Gremium entsenden.

Fritz Fuchs bekräftigte sein Vorhaben, zum Wohl der Gemeinde alle Kräfte einzubinden, den Meinungen aller Gemeinderäte offen zu begegnen und Informationen stets umfassend weiter zu geben. Nur so könne es durchdachte und tragfähige Beschlüsse geben. Natürlich werde es auch eine enge und fruchtbare Zusammenarbeit mit den weiteren Bürgermeistern geben, wenn er diesen blind vertrauen könne. Als Vollzeitbürgermeister im Ehrenamt stünden ihm alle Möglichkeiten offen.

Abschließend beschloss die Versammlung, mit einer öffentlichen "Bürgermeisterfeier" mit Blasmusik und Freibier am kommenden Samstag ab 19 Uhr die Feierlichkeiten im Dorfwirtshaus Gossersdorf abzuschließen und dann engagiert an die Arbeit zu gehen.

 

- Zum Seitenanfang.